Muskelkater.de

Muskelkater Infos & Gegenmittel

Muskelkater.de - Muskelkater Infos & Gegenmittel

Muskelaufbau ohne Muskelkater – geht das?

Wer Muskeln aufbauen will, der muss im Volksmund „pumpen“ gehen. Um sichtbar mehr Muskelmasse zu erreichen, müssen Trainingsreize am Muskel gesetzt werden, die diesen über sein gewohntes Leistungsniveau hinaus beanspruchen. In der Ruhephase nach dem Sport wachsen dann die Muskelfasern. Für viele Bodybuilder und Sportler gehört der anschließende Muskelkater ebenso zum Sport dazu.

muskelkater oder schmerzen nach dem sport

Wenn der Körper nach dem Sport schmerzt...

Sie meinen, nur wenn der Muskel anschließend schmerzt, wurde er während dem Training ausreichen belastet. Gleichzeitig spricht man beim Muskelkater heute nicht mehr von einer Übersäuerung, sondern von kleinsten Microrissen in der Faser. Sport mit Muskelkater ist deshalb angeblich nicht gut. Wer hat nun Recht?

Positive Folge: Muskelkater?

Laut Andreas Klose, Sportwissenschaftler, ist der Muskelkater deshalb positiv, da er einen Reparaturmechanismus im Körper bewirkt. Durch die Microrisse im Muskel wird der Körper aktiviert, diese Stelle wieder zu reparieren. Sie wird stärker durchblutet und wenn die Reparatur dieses Muskels abgeschlossen ist, wird bei Training in der Folge an dieser Stelle kaum bis kein Muskelkater mehr auftreten, da sich der Muskel daran gewöhnt hat. Er rät aber auch davon ab, diese Stelle direkt wieder mit einer hohen Belastung zu trainieren. Dennoch unter Sportfans im Internet gilt: was nicht brennt, das wächst nicht. Hier trifft man auf eine Menge, die meinen, das Schmerzen nach dem Training richtig und wichtig sein.

Übungen müssen spürbar sein

Unabhängig vom Muskelkater müssen die Kraftübungen schon so ausgeführt werden, dass die letzten Züge mit Anstrengung verbunden sind. Wer hier nicht an seine Grenzen kommt, der macht etwas falsch. Doch Muskelkater muss nicht in jedem Fall sein. Denn wenn Übungen sitzen und Gewichte nicht übertrieben sind, dann ist der Muskel an den Bewegungsablauf gewöhnt. Wer hier mit einer geringeren Intensität, dafür aber häufiger trainiert, der wird ebenso einen Muskelaufbau erzielen. Und das ohne Muskelschmerzen.

Mehr Sportnews finden Sie übrigens auch in Magazinen und Zeitschriften, wie der Mens Health oder der SportBild. Die kann man auch wunderbar auf einem Stepper im Fitness Center lesen. Einfach bequem im Prämien Abo bestellen und mitnehmen zum Sport.

Bild: dundanim, shutterstock.com

Kategorie: Allgemein